Ein Blick zurück: Handschriftenerkennung in den 60ern

Jack Schaedler hat ein interaktives Essay über GRAIL -- ein in den 60ern von Gabriel Groner für die RAND Corporation entwickeltes System zur Handschriftenerkennung -- geschrieben.

Das Essay ist nicht nur ein interessanter Blick zurück in die Anfangstage der Mensch-Technik Interaktion, sondern es erklärt sehr anschaulich und mit zahlreichen interaktiven Beispielen mit welchen teils einfachen Algorithmen und Datenstrukturen die (single Stroke) Handschriftenerkennung realisiert wurde.

Mit dem entwickelten Konzept ist Grover einer der Pioniere der Mensch-Computer Interaktion und hat eine wesentliche -- und auch heute selten erreichte - Anforderung definiert.

This recognition scheme meets its primary objective of enabling any user to communicate naturally with a computer. A user is not distracted by any operational mechanics but, rather, may concentrate on [their] problem.

Via Flowingdata