Da bleibt einem die Luft weg - Ärger mit O2

Wenn ich mit einem Handy- oder Internetanbieter zufrieden bin, renne ich nicht den neuesten Schnäppchen und Angeboten hinterher. Auf meiner SIM-Karte steht nicht O2, sondern noch “VIAG Interkom” – seit mehr als sechs Jahren war ich mit VIAG Interkom bzw. O2 als Handyabieter zufrieden. Mit der letzten Vertragsverlängerung bin ich leider in die Service-Hölle gerannt. Schluss, vorbei und weg. Was ist passiert?

Im April habe ich meinen Mobilfunkvertrag verlängert und dabei drei Monate Gebührenbefreiung, eine Gutschrift und ein neues Telefon eingesammelt. Üblich soweit.

Üblich offensichtlich auch, dass mir bei der telefonischen Vertragsverlängerung Konditionen zugesichert wurden, die anschließend gar nicht, oder erst nach mehrfachen Herummoppern erfüllt werden. Ich glaube fast, dass darauf spekuliert wird, dass viele Kunden so etwas übersehen oder ihnen eine Reklamation zu lästig ist und dann unter’m Strich mit 100 Euro weniger dastehen. So auch die inoffizielle Aussage einer Hotline-Mitarbeiterin, die mir auch gleich dazu geraten hat, gerichtlich gegen ihren eigenen Arbeitgeber vorzugehen. Bizarr.

Genderstreusel

Mädchen mögen Prinzessinnen und Rosa, Jungen hingegen stehen auf Piraten und die Farbe Blau – aber alle Kinder essen gerne Schockstreusel!

In den benachbarten Niederlanden – dem Land für Streusel aller Art – hat man das natürlich längst erkannt. Darum findet man dort nun sowohl Schockstreusel für Mädchen- mit Rosa und Prinzessinnen drauf – als auch Streusel für Jungen, in blau und natürlich mit Piraten.

Pages

Subscribe to Front page feed